NEWS

Hier können Sie unsere News durchsuchen.
Hans Zahno, ein sehr verdienstvolles Ehrenmitglied ist heute verstorben.
Relevantsdatum: Donnerstag, 26. März 2020
Verschiedenes

Mit seinem Tot verliert der SC Düdingen einen guten Freund, welcher sich immer mit unserem Verein verbunden fühlte – in guten- wie auch weniger guten Zeiten. Er war einer, welcher den Titel Ehrenmitglied in allen, wirklich allen Belangen hoch verdient hatte.

2006 wurde beim SC Düdingen ein langes, arbeitsreiches und spannendes Kapitel offiziell abgeschlossen. Hans Zahno trat nach über 30 Jahren im Dienst des SCD aus dem Vorstand zurück und somit offiziell auch in den fussballerischen Ruhestand.

Über Jahre hinweg war Hans das «Mädchen für alles» des SCD. Wenn man von einer Aufgabe nicht wusste wohin damit, übergab man sie einfach ihm. So wurde sie zuverlässig erledigt und war damit vom Tisch.

Hans übernahm 1976 als Trainer die Junioren C und war seither immer mit der Juniorenabteilung verbunden geblieben. Er trainierte alle Inter-Kategorien und sogar Sensler- wie Kantonsauswahlen. 1996 wechselte er vom Fussballfeld in die Vorstandsetage, zuerst als Obmann für den Breitenfussball und 4 Jahre später als Juniorenobmann und Sekretär. 2005 wurde er zum Vizepräsidenten ernannt. Ab 2000 bekleidete er noch das Amt als J&S Coach, welches er noch längere Zeit danach innehatte – einerseits um seinen Nachfolger zu unterstützen und anderseits um sich mit einem sanften Ausstieg von den vorgängig unzähligen Verpflichtungen loszulösen.

Dank seiner langjährigen beruflichen Tätigkeit war er sich gewohnt, mit schwierigen Charakteren zu arbeiten. Dies kam ihm natürlich auch im SCD zu gute. Seine wesentliche Stärke war die menschliche Komponente. Obschon von manch einem wegen seiner Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft belächelt, behauptete er sich dank seiner Geradlinig- und Aufrichtigkeit. Stets stellte er das Allgemeinwohl über die Eigeninteressen und suchte auch in sehr schwierigen Zeiten den Konsens. Diese Stärken gehen leider heute immer mehr verloren und der beste Beweis dazu liefert die Politik, welcher er ja auch über lange Jahre hinweg verpflichtet war. Hans wurde schon vorgängig, also vor seinem "Ruhestand", zum Ehrenmitglied ernannt.

Sehr vorsichtig gerechnet, hat Hans Zahno mit absoluter Sicherheit mehr als 25‘000 Stunden in unseren Club im Allgemeinen und für die Jungend im Speziellen investiert. Wenn man berücksichtigt, dass die landesübliche Jahresarbeitszeit unter 2‘000 Stunden pro Jahr liegt, kann man sich ein besseres Bild über seine Leistungen machen. Viel Unterstützung erhielt er all die Jahre von seiner Gemahlin Trudy - Danke.

Wir werden uns noch lange an sein Engagement für unseren Club erinnern.