NEWS

Hier können Sie unsere News durchsuchen.
Der wohl erfolgreichste Trainer im Freiburger Fussball ist gestorben
Relevantsdatum: Montag, 21. Dezember 2020
Verschiedenes

Der Aufbruch des SC Düdingen ins 21. Jahrhundert startete mit der Verpflichtung des erfolgreichsten Trainers im Freiburger Fussball – Jean-Claude Waeber. Für den langjährigen NL-Spieler war Düdingen die erste Station auf der anderen Seite der Saane. So gesehen eine neue Herausforderung für ihn. In der ersten Saison (2000-2001) gelang ihm auf Anhieb der 2 Rang in der 2. Liga. Schon in der darauffolgenden Saison hatte Trainer Waeber das vorgegebene Ziel des Präsidenten erreicht - Aufstieg in die 2. Liga Interregional. In seiner 3. Saison, also in der 2. Liga Interregional konnte ihn nur das weitaus beste Team dieser Liga, die U-21 der Young Boys, vor einem Durchmarsch in die dritthöchste Liga des SFV stoppen. Eine Saison später erreichte er mit seiner Mannschaft den 3. Schlussrang.

1. Liga in seiner 5. Saison

Bereits 6 Runden vor Schluss der Saison 2004/2005 war der Aufstieg perfekt. Zum zweiten Mal in der Klubgeschichte konnte der SC Düdingen in der folgenden Saison in der höchsten Amateurklasse spielen. Die Führungscrew liess sich in der vergangenen Saison auch durch einen miserablen Saisonstart nicht aus der Fassung bringen und liess Trainer Waeber in Ruhe weiterarbeiten. Waeber, ein ausgewiesener Trainer, der in Düdingen seinen zweiten Frühling erlebte, hat allen Kritikern gezeigt, dass auch er ganz gut mit jungen Spielern etwas erreichen kann.

Nun ein paar Tage vor Weihnachten trauert der Freiburger Fussball um den wohl erfolgreichsten Trainer im Kanton – Jean-Claude. Mit Bulle erreichte er als Spielertrainer, den Aufstieg in die NLA. Mit Stade-Payerne in die 1. Liga und mit dem SC Düdingen von der 2. In die 1. Liga,  der damals dritthöchsten Liga der Schweiz. Was machte ihn so besonders: Zum Einten das Gespür für das Wohlergehen seiner Spieler und seinen sehr starken Vereinsgeist. Zum anderen war er ein Teamplayer der wusste wie man respektiert wird. Er konnte schon mal seine Stimme erheben, wenn die Dinge nicht gut liefen. Jean-Claude wird uns als hervorragender Trainer und als „Un grand monsieur“ in Erinnerung bleiben.

Jean-Claude hatte viel für den Freiburger Fussball geleistet, als Spieler und Trainer. Ich habe mir vor einiger Zeit sein Werdegang und Karriere in einem Portrait zusammengestellt.
Sie finden es unter diesem Link: J.-C. Waeber, ein Stück SCD Geschichte