NEWS

Hier können Sie unsere News durchsuchen.
Meisterschaft-Matchberichte: Ein Sieg kommt selten allein
Relevantsdatum: Sonntag, 25. April 2021
Junioren interregional JL B

Nach dem uns mit dem Sieg gegen den FC Gland der lang ersehnte Befreiungsschlag gelungen war, wollten wir dieses positive Gefühl in die nächsten Spiele mitnehmen. 

Die Zeichen standen gut, da wir schon wieder ein Heimspiel austragen konnten. Zu Gast war das Team Littoral, dass zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle unter den Top 3 beheimatet war. So gesehen erwarteten wir unseren nächsten Härtetest und den bestanden wir, und wie.

Das Trainerteam verlangte eine effiziente und zielgerichtete Spielweise. Im unteren Mittelfeld sind schöne Kombinationen nicht gefragt, sondern Kampf, Wille und die angesprochene Effizienz. Diese wurde an diesem sonnigen Frühlingstag sofort gezeigt, als wir in der 13. Minute das Führungstor erzielen konnten. Das Spiel wurde im Verlaufe der ersten Halbzeit neutralisiert, obwohl wir gut und gerne noch 2-3 Tore mehr hätten erzielen können. Kurz vor der Halbzeit erzielten unsere Jungs doch noch das hochverdiente 2:0.

Wir wussten, wie gefährlich diese Führung sein konnte und verlangten eine gleiche Anfangs-Konzentration beim Wiederanpfiff. Dies wurde ausgezeichnet umgesetzt in Form des Hattricks von Khilian Poffet und weil es so schön war, schnürte Khilian zwei Minuten später sein Viererpack. Mit dieser komfortablen Führung im Rücken konnten wir befreit aufspielen. Nach dem Gegentor, dass wir in der 65. Minute kassierten, gab es noch eine kurze Druckphase, die es zu überstehen galt, aber an diesem Nachmittag war uns der Sieg nicht zu nehmen. Mit der endgültigen Entscheidung durch Cédric Häberli konnten wir unseren nächsten Sieg feiern. 

Als nächstes stand das traditionell schwierige Auswärtsspiel in La Chaux-de-Fonds an. Gegen den Tabellennachbarn aus dem Kanton Neuenburg wollten wir uns mit einem Sieg wieder im Kampf um einen Platz in den Top 3 zurückmelden. Nach 6 Minuten kam dann aber die eiskalte Dusche, weil La Chaux-de-Fonds von Anfang an, wie die Feuerwehr loslegte und den verdienten Führungstreffer erzielen konnte.

Nach diesem Fehlstart bemühten wir uns Ruhe zu bewahren, da noch viel Zeit auf der Uhr übrigblieb. Die schon mehrmals hervorragende Teammoral zeigte sich auch in diesem Spiel, da unsere Jungs nicht aufgaben und nach einem schlimmen Abwehrfehler den Ausgleich (Torschütze Khilian Poffet) erzielen konnten. Das Spiel war geprägt von hohem Tempo und intensiven, aber fairen Zweikämpfen. Mit dem wiedergewonnenen Selbstvertrauen und der angeeigneten Effizienz konnte nur 10 Minuten später der nächste Fehler eiskalt ausgenutzt werden (Torschütze Tim Jemmely). Wer sich noch an mein Zitat in einem der vorherigen Berichte erinnert, weiss was nun kommt. Wieder nur 6 Minuten später erzielten wir das viel umjubelte 3:1, durch einen schönen Distanzschuss von Cédric Häberli. Nach einer Abwehrschlacht, die aber erfolgreich gestaltet wurde, konnten wir den dritten Sieg in Serie feiern.

Mit dieser Form und den gezeigten Leistungen können wir langsam aber sicher bei den oberen Plätzen anklopfen. Um dies definitiv zu tun, müssen am nächsten Sonntag, dem 02.05.2021 (13:00 Uhr) im Freiburger Derby gegen das Team Fribourg-Ville die nächsten 3 Punkte eingefahren werden.

N.S